Klick zu meinen Büchern

Nadelprobe Wünsch mir was
Expedition Expedition

Themen

Dranbleiben

Lutz Schafstädt

XING

twitter

Werbung



Archiv


« | Main | »

Rezension für “Wünsch mir was”

Von Lutz | April 11, 2012

Für die Geschichten in meinem eBook “Wünsch mir was” habe ich bei Amazon eine schöne Rezension erhalten. Ich freue mich sehr darüber und möchte sie hier zitieren:

“Drei in die Tiefe gehende Texte.
Wünsch mir was: Eine Fee wünscht sich ihr zuhause zurück, das von Menschen, für touristische Zwecke in Beschlag genommen wird. Auf einfühlsame Weise zeichnet der Autor Lutz Schafstädt das Leben einer Fee auf. Und die Menschen, dir der Fee ihren Freiraum rauben. Als Leser leidet man mit der Fee und es kommen Gedanken auf, ob es wirklich gut ist, derart in die Natur einzugreifen. Vielleicht sollte man sich öfters mal überlegen, ob so manche Handlung notwendig ist, um bespaßt zu werden. Ein Märchen mit Tiefgang!
Kolibri: Aus der Sicht eines Vogels, einer Katze und der Besitzerin, einer alten Frau zeigt der Autor den Gedanken, den Wunsch, den Traum von Freiheit auf. Der Vogel möchte, aber traut sich nicht, der Kater erteilt dem Vogel Lebenshilfe und die Frau möchte, dass alles so bleibt wie es ist. Wird der Vogel am Ende seine Freiheit erlangen? Interessant folgt man den Gedanken, den Dialogen und ist am Schluss überrascht, denn niemand wünscht sich ein solches Ende!
Fortuna: Ein altbekanntes Thema, doch der Autor hat mich mit seiner Herangehensweise überzeugt, dass das Thema lebendig, frisch und unverbracht bei mir als Leser ankam! Denn nicht viele sehen es auf diese Weise! Wer möchte nicht gerne im Lotto gewinnen. Viele wünschen sich Fortuna würde ihnen erscheinen. Doch was passiert, wenn man sich nur auf Fortuna verlässt, selbst einiges im argen lässt? Was bleibt dem Bauern und seiner Familie am Ende, wenn er nur hofft, dass am Sonntagabend die Lottozahlen im soviel Geld einbringen, dass man davon die Landmaschinen, Hof, Dach und vieles andere erneuern kann. Eindruck hinterlassend in Szene gesetzt! Die Geschichten lassen im Gedankengang Spuren, die nicht so schnell verwischen werden. ”


Topics: Allgemeines | wong it! | No Comments »

Comments